Das Prinzip der Linie

Der Niederländer Piet Mondrian (1872 – 1944) zählt zu den bedeutendsten Künstlern der Klassischen Moderne. Nach anfänglichen impressionistischen und kubistischen Bildern schuf er ab 1918 die Stilrichtung des Neoplastizismus. Mondrian bezeichnete die Strukturen in seinen Werken als Landschaften. In ihnen kommen universale Ordnungsprinzipien zum Vorschein. So steht die vertikale Linie für das aufstrebende männliche, die horizontale Linie für das weibliche Prinzip.

Der Künstler war Mitbegründer der Künstlervereinigung De Stijl, beeinflusste u.a. die Bauhaus-Gruppe wie überhaupt die Architektur. Der Weingarten Kunstkalender „Piet Mondrian“ bietet eine Auswahl von Gemälden aus den berühmtesten Museen der Welt. Am 1. Februar 2019 ist der 75. Todestag des Malers.

Weingarten Monatskalender „Piet Mondrian“
Format 49 x 68 cm, 13 Farbbilder, Foliendeckblatt,
internationales Kalendarium mit Feiertagen,
ISBN 978-3-8400-7500-1, Ladenpreis 39,00 € (D/A)